Alle Beiträge von Anke Sproeh

Rückblick ESF-Jahreskonferenz 2018 –

Die JobPerspektive Sachsen stellt sich vor

Am 1. Oktober 2018 fand die ESF-Konferenz in Hoyerswerda unter dem Motto  „Aus Chancen Erfolge machen – Arbeitsmarktintegration in Sachsen“ in Hoyerswerda statt. Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Vereinen, Verbänden, Unternehmen, Projektträgern, Verwaltung und Politik tauschten sich über Programme aus, die in Sachsen mit Hilfe der Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) umgesetzt werden. 

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr am Marktstand der JobPerspektive Sachsen
Weiterlesen

Jobcenter Dresden zieht Halbzeit-Bilanz des ESF-Programms „JobPerspektive Sachsen“

Nach zwei Jahren des ESF geförderten Programms „JobPerspektive Sachsen“ hat das JobCenter Dresden mit einer veröffentlichten Pressemitteilung Bilanz gezogen und berichtet über die Erfolge bei der Bekämpfung von regionaler Arbeits- und Langzeitarbeitslosigkeit. Lesen Sie hier zu den wichtigsten Handlungsfeldern und wie multiple Vermittlungshemmnisse in neue Arbetismarktchancen umgewandelt werden konnten. 

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie unter www.dresden.de.

Neustart ins Berufsleben

Eine spannende Perspektive nach oft langer Arbeitslosigkeit: Die Umschulung zum Erzieher

Auszug Presseartikel EU-Zeit 2/2017

In einer Kindertagesstätte zu arbeiten, das ist an manchen Tagen sicher eine echte Herausforderung. Der Lärmpegel ist hoch und manche Stresssituation muss bewältigt werden. Aber durch die Arbeit mit den Kindern im Vorschulalter erhalten die Erzieherinnen und Erzieher an jedem Tag auch sehr viel positive Bestätigung. Das Schöne an diesem Beruf: Er ist auch für Seiteneinsteiger interessant. Und die Arbeit ist krisensicher, denn Fachkräfte in Kindertagesstätten werden dringend gesucht. In den nächsten fünf Jahren sollen in Sachsen mindestens 13.000 Krippen- und Kindergartenplätze neu entstehen. Umschulungen zur Erzieherin werden im Freistaat Sachsen durch die Bundesagentur für Arbeit in Zusammenarbeit mit dem Landesprogramm „JobPerspektive Sachsen“ gefördert, dabei erfolgt die Förderung des letzten Drittels der Umschulung aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Weiterlesen

Bekanntmachung für die Durchführung von Vorhaben

Programme „Individuelle Einstiegsbegleitung“ und „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen“

Noch bis zum 21. April 2017 können Projektvorschläge im Rahmen der Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr über einen Aufruf zur Auswahl von antragsberechtigten Bildungsdienstleistern für die Durchführung von Vorhaben bei den Programmen „Individuelle Einstiegsbegleitung“ und „Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Langzeitarbeitslosen“ im Rahmender„JobPerspektive Sachsen“ in der ESF-Förderperiode 2014 bis 2020 bei der SAB eingereicht werden. 

Weiterlesen

Förderaufruf „Schritt für Schritt“

Förderaufruf „Schritt für Schritt“

Noch bis zum 21. April 2017 können Projektvorschläge bei der SAB für die dritte Runde des ESF-Vorhabensbereiches „Beschäftigung und soziale Integration für am Arbeitsmarkt besonders benachteiligte Menschen („Schritt für Schritt“) eingereicht werden. Mit dieser Förderung werden Vorhaben zur Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von äußerst schwer vermittelbaren Langzeitarbeitslosen unterstützt. Damit geht dieses Förderprogramm nach einem erfolgreichen Start im Frühjahr 2016 nun in die dritte Runde. Alle nähere Informationen zu den Förderinhalten, den Förderbedingungen und dem Auswahlverfahren sind hier einsehbar.

Rückblick Workshop zur Individuellen Einstiegsbegleitung (Stufe 3)

Rückblick Workshop zur Individuellen Einstiegsbegleitung (Stufe 3)

Weiterbildung für Bildungsdienstleister

Die JobPerspektive Sachsen und die Regionalbüros führten am 14. Februar 2017 in Dresden, im Haus der Sächsischen Aufbaubank, einen eintägigen Workshop für die Mitarbeiter der im Rahmen der Jobperspektive agierenden Bildungsträger für das Programm der Individuellen Einstiegsbegleitung durch.  

Die Programmstufe beinhaltet die Begleitung von Langzeitarbeitslosen bei der Beschäftigungsaufnahme (bis zu max. 6 Monate) nach einer absolvierten Qualifizierungs- und Aktivierungsmaßnahme (zw. 6 und 9 Monaten). Die ca. 60 Workshop-Teilnehmer tauschten sich zu bewährten Konzepten aus und erarbeiteten individuelle Qualifizierungs- und Begleitkonzepte des Programms in verschiedenen Gruppen.

Weiterlesen

Projektbesuch der Europäischen Kommission

Projektbesuch der Europäischen Kommission

VertreterInnen der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales beim 
Berufsbildungswerk des Sächsischen Garten-, Landschafts- und Wasserbaus e.V.

Das Berufsbildungswerk des Sächsischen Garten-, Landschafts- und Wasserbaus e.V. öffnete am 8. November 2016 für VertreterInnen der Sächsischen Aufbaubank, der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH, des Sächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) sowie der EU-Kommission und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales seine Türen.

Weiterlesen

Start QAB 2016

Zum Start der Qualifizierung für Arbeitslose ohne Berufsabschluss zu einem anerkannten Berufsabschluss (QAB) erfolgte die Herausgabe einer Pressemitteilung durch das SMWA, diese können Sie hier nachlesen.

Allen Teilnehmer/innen wünschen wir viel Erfolg auf Ihrem Weg zum Berufsabschluss.

Regionaler Beirat der Region Bautzen

Am 02.03.2016 tagte in den Räumen der Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH in Bautzen der regionale Beirat für die Region Bautzen.

Die Veranstaltung war zweigeteilt angelegt. Am ersten Teil der Veranstaltung nahmen die Mitarbeiterinnen des Regionalbüros, Vertreter/innen der Arbeitsverwaltung und der Regiestelle sowie der umsetzenden Projektträger teil. Eingeleitet wurde diese Runde durch die Vorstellung des aktuellen Umsetzungsstandes in der Region Bautzen sowie die Vorstellung der Bildungsdienstleister und Maßnahmen.

Weiterlesen


1 2